Bettschutz

Sortieren & Filtern
Home Bettschutz
Anzeigen12243648
Home Bettschutz
Atmungsaktiv
Farbe
Geschlecht
Größe
Per Rezept erhältlich
9%
Sparen
Ab
4,19€ | 4,63€
8%
Sparen
Ab
7,79€ | 8,53€
15%
Sparen
10%
Sparen
Ab
12,99€ | 14,44€
2%
Sparen
Ab
5,80€ | 5,95€
3%
Sparen
11%
Sparen
16%
Sparen
27%
Sparen

Inkontinenz-Bettschutz – die Vorteile

Bei Inkontinenz erfüllt ein Bettschutz wichtige Funktionen. Die saugfähigen Materialien sorgen dafür, dass Flüssigkeit schnell und zuverlässig aufgenommen wird. Dies bietet zwei Vorteile:

Zum einen werden das Bett beziehungsweise die unterliegende Matratze vor Verunreinigungen geschützt. Urin oder flüssiger Stuhl werden wirksam vom Untergrund ferngehalten. Hierdurch fällt die Reinigung deutlich einfacher aus und der Aufwand wird verringert. In der Pflege aber auch bei selbstständigen Menschen, die unter Inkontinenz leiden, stellt dies eine erhebliche Erleichterung dar. Dennoch sollte bedacht werden, dass es sich bei den Einlagen und Bettlaken lediglich um einen weiteren, zusätzlichen Schutz zu anderen Inkontinenz-Produkten handelt. Der Bettschutz ist immer dann entscheidend, wenn beispielsweise eine Vorlage verrutscht oder ihre Saugfähigkeit überschritten wird.

Zum anderen erhöht der Inkontinenz-Bettschutz den Liege- und Schlafkomfort, da die Unterlage Feuchtigkeit verlässlich aufnimmt und somit für ein trockneres Gefühl sorgt.

Waschbarer Inkontinenz-Bettschutz

Waschbare Unterlagen oder Bettlacken haben den Vorteil, dass sie sich mehrfach verwenden lassen. Zwischen den Anwendungen ist lediglich eine Wäsche in der Maschine erforderlich, um hygienische Sauberkeit zu erzielen. Die Umwelt wird geschont und sowohl mittel- als auch langfristig stellen sie eine kostengünstigere Option dar. Sie empfehlen sich daher für chronische Inkontinenz und können schnell ein bleibender Bestandteil der Bettwäsche werden. Zudem finden sich die saugfähigen Produkte nicht nur als Unterlagen oder Bettlaken, sondern auch als Bettdeckenbezüge für umfassenden Schutz.

Wegwerf-Bettschutz bei Inkontinenz

Ein praktisches Pendant zu den waschbaren Artikeln stellen Wegwerf-Unterlagen dar. Sie zeigen sich häufig saugfähiger, lassen sich bei Bedarf einfach austauschen und weisen ein kleineres Format auf. Dadurch sind sie ideal für den vorübergehenden Gebrauch, beispielsweise nach einem chirurgischem Eingriff oder bei krankheitsbedingter Inkontinenz.

Hinzu kommt, dass sie auch unterwegs eingesetzt werden können, da sie platzsparend sind und sich einfach unterlegen lassen, ohne Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Größen und Arten des Bettschutzes bei Inkontinenz

Zwei weitere wichtige Unterscheidungsmerkmale bei der Anpassung von Inkontinenz-Bettschutz sind die Größe und die Art. Die große Auswahl hierbei ermöglicht es, die ideale Lösung für den individuellen Fall zu finden. Dabei können und sollten mehrere Varianten miteinander kombiniert werden, um den besten Schutz zu bieten und zugleich den Komfort zu erhöhen.

Sinnvoll ist beispielsweise ein wasserundurchlässiges Bettlaken als Matratzenschutz einzusetzen und somit eine wichtige Basis zu legen. Damit dieses nicht täglich gewaschen werden muss, können Tücher als zusätzlicher und saugfähigerer Schutz dienen.

Bettdeckenbezüge und Bettlaken bei Inkontinenz

Für einen umfassenden Schutz sollte ein wasserundurchlässiges Bettlaken zum Einsatz kommen. Es verhindert, dass es bei einer verrutschenden Einlage oder Unterlage zu einer Verunreinigung der Matratze kommt. Zudem sind die Spann- oder Steckbettlaken mit einer Frotteeschicht versehen, die ebenfalls Feuchtigkeit und Flüssigkeit aufnehmen kann und damit dem Schlafkomfort zuträglich ist. Sie können unter das Bettlaken gezogen werden, sodass sie optisch nicht auffallen aber dennoch eine optimale Barriere darstellen.

Da es bei Inkontinenz nicht nur zu einer Verunreinigung der Matratze kommen kann, sondern gegebenenfalls auch die Bettdecke betroffen ist, ist ein entsprechender Bettdeckenbezug sinnvoll. Dieser sorgt für Schutz, wenn die Decke beim Umdrehen im Schlaf unter den Körper gerät oder auf einer feuchten Fläche aufliegt.

Unterlagen als Inkontinenz-Bettschutz

Unterlagen lassen sich gezielt unter den Unterleib legen und sollten auf dem Bettlaken positioniert sein. Sie stellen die erste Barriere dar und sollen vermeiden, dass Urin oder Stuhl auf die darunter liegenden Schichten gelangen können. Da sie sich einfach entfernen lassen und ein kleineres Format aufweisen, gestalten sich die Wäsche und das Trocknen leicht und schnell. Ausführungen mit einer hohen Saugfähigkeit eignen sich auch bei schwerer Inkontinenz und bieten ein hohes Maß an Sicherheit während des Schlafs. Zudem sind sie ideal für unterwegs, beispielsweise im Hotel.